Gedankengänge

Es gibt Momente, da verzichtet man gerne auf Luxus. Da ist Sparsamkeit im Verbrauch und Leistung egal. 

Da schwitzt man auch gerne beim Fahren, bei einer Außentemperatur von 34°C. 

Es darf klappern, rasseln und erst recht stinken. In dem Moment ist es total egal, dass man den Verkehr behindert und alle einfach nur überholen. 

Man schaltet ab und lässt alles andere im Kopf hinter sich, Arbeit, Stress, Finanzielles, Streit, und und und…

Sicherlich meckert der ein oder andere, wenn ich vor ihm bin. Ich rolle mit 80km/h über die Straße und denke einfach an nichts. 
Solche Momente kann dir kein Passat Kombi mit 170PS geben und auch kein Golf 1 Cabrio. 

Das kann dir nur ein Auto geben, mit dem du aufgewachsen bist, aus dem deine Träume gemacht sind und für das man jederzeit die Hand ins Feuer halten würde.

In meinem Fall ist und bleibt das der Trabant. 

Der Anfang

Gerade aus dem Urlaub zurück, rein in den Alltag. Ich hab dich nicht vermisst. 

Herbert ist gut und ohne Probleme gefahren. Das Problem mit dem nicht nachfließendem Reservebenzin scheint sich von selbst aufgelöst zu haben. Wir werden sehen. 

Morgen geht’s erstmal wieder zur Arbeit. Noch 10 Monate bis zum großen Aufbruch. Es bleibt spannend.