Birchington, oder die Stadt der Katastrophe

Als nächstes ging es nach Birchington, einer kleinen Stadt am Meer mit einem wundervollen Strand.

Doch zum Anfang. Cori wachte auf, stieg aus ihrem Mini und schloss die Heckklappe. (Sie schläft auf einer Luftmatratze in ihrem Kofferraum und über einen Seilzug kann sie manuell die Heckklappe öffnen) Damit war die Katastrophe perfekt, denn der Schlüssel lag noch drinnen. Einen vorbeikommenden älteren Mann und seine Frau fragten wir dann ob sie nicht eine Nummer von einem Schlüsseldienst hätten oder so. Ich fragte meinen Kumpel Jan, der auch gerade in England ist, ob er die Nummer vom ADAC habe, aber der ADAC konnte uns auch nicht weiterhelfen.

Zurück zum Schlüsseldienst. Sowas gibt es, aber 200£?! Also mussten unsere Amateur Autodiebskills hinhalten. Die spinnen die Briten!

Später kam der Mann wieder mit einer eigens zugeschnittenen Metalllatte, sodass wir den Seilzug unter dem ganzen Gerümpel erreichen konnten. Glücklicherweise waren die Fenster einen Spalt breit offen und nach einigem herumwerkeln öffnete sich die Kofferraumklappe. Somit hätten wir den Jackpot geknackt. Mal wieder mehr Glück als Verstand.

Nebenbei, in England kann man sehr einfach Autos klauen. Kein einziger hat nachgefragt, was wir denn da tun. In good Ol‘ Germany wäre die Polizei schon dreimal dagewesen..


Gegen Nachmittag kochten wir in einem Aufenthaltshäusschen mit Blick aufs Meer. Nach einer Weile setzten sich zwei Briten zu uns, Andrew und Bokar. Bokar hatte ein riesiges Dalí-Buch dabei, wir waren sofort auf einer Wellenlänge!

Birchington selbst ist eine sehr verschlafene Kleinstadt, wohin sich möglicherweise kaum ein Tourist vom Festland hin verirrt, sondern nur Briten. Fühlt sich an als wäre man bei uns an der Nordsee ganz viele Opas und Omas mit ihren Enkelkindern und der wunderbare Duft der See.

Wer findet den Trabi?




Das alte Schiffswrack, dass da so vor sich hin verfault steckt voller Leben ganz viele Muscheln und Schnecken haben dort ein neues Zuhause gefunden.

Das Weisse sind Kreidesteine, die durch die See natürliche Löcher bekamen.


Asterix? Welche Hausnumer war das nochmal?

Im Großen und Ganzen hat der Südwesten von England aber enttäuscht, denn wo wir auch wegen Arbeit angefragt hatten, waren die Leute misstrauisch und abweisend. Kein guter Start..

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.